Anne Marie Glowienka wurde im Wahlkreis 64 Oldenburg Land zur Kandidatin der CDU für den Landtag gewählt.
 
 













Foto: Biel
Die Urwahl am 17. März 2017 im Hotel zum Deutschen Hause in Kirchhatten gewann Anne-Marie Glowienka. Insgesamt 92 der rund 600 wahlberechtigten Mitglieder der CDU, darunter auch die Ehrenvorsitzenden Enno Thümmler und Hans Hubmann, waren der Einladung gefolgt um
ihren Kandidaten direkt zu wählen.
Nach Feststellung der Wahlberechtigungen stellten sich die Bewerber Anne-Marie Glowienka aus Dötlingen und Jens Peter Henken zunächst vor. Danach kann der Gang zur Wahlurne. Von den 92 Wählern stimmten 78 für die Bewerberin Anne-Marie Glowienka, 12 Stimmen entfielen auf den Bewerber Henken. Dirk Vorlauf bedankte sich bei beiden Bewerbern für Ihre Bereitschaft zur Kandidatur und ihren Einsatz und das Engagement. Die Bewerber hatten sich in den vergangenen Wochen in zahlreichen Veranstaltungen den CDU Mitgliedern vorgestellt. Die frisch gewählte Kandidatin freute sich sehr über das deutliche Wahlergebnis und das damit ausgesprochene Vertrauen. 

Anne-Marie Glowienka ist 54 Jahre alt, und in einem landwirtschaftlichen Betrieb mit 6 Geschwistern in einem Mehrgenerationenhaushalt in Lindern, Kreis Cloppenburg aufgewachsen. Mit ihrer Familie wohnt sie seit 20 Jahren in Dötlingen/Aschenstedt, sie ist seit 26 Jahren verheiratet und hat eine Tochter (Studentin 24 Jahre). Frau Glowienka ist als Demografieberaterin selbständig tätig und berät Betriebe, Kliniken, Schulen, Kommunen, Verbänden, Kammern und Pflegeeinrichtungen in den Themen des demografischen Wandels, dem Finden, Binden und Halten von Fachkräften und der Gesunderhaltung einer immer älter werdenden Bevölkerung. Frau Glowienka ist in Dötlinger Gemeinderat, im Kreistag sowie im CDU- Landesverband Oldenburg politisch aktiv. Weiterhin ist sie Kreisvorsitzende der Frauenunion und stellvertretende Vorsitzende der Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung der CDU im Kreisverband Oldenburg. Der Kreisvorsitzende appellierte an die Mitglieder nun alle die Kandidatin auf Ihren Weg in den Landtag zu unterstützen und aktiv beim Wahlkampf mitzuhelfen, damit der Wahlkreis 64 auch nach der Landtagswahl am 14. Januar 2018 wieder durch ein Direktmandat vertreten ist. Das sei ein Baustein für eine Mehrheit im nächsten Landtag, damit Niedersachen in der nächsten Legislaturperiode wieder von, b.z.w. mit der CDU regiert werden kann.

Und der nächste Termin steht für eine Mitgliedervollversammlung steht schon Am 31.März 2017 findet in Stenum bei Backenköhler gemeinsam mit den Kreisverbänden Wesermarsch und Delmenhorst die Urwahl für die/den Kandidaten für den Bundestag statt.


 




Am 19. Februar legte sich die CDU Hatten in ihrer Klausurtagung auf die wichtigsten politischen Schwerpunkte fest. Die CDU sieht als Kernaufgaben in den nächsten fünf Jahren die Themen Verkehr, Schule, Wirtschaft, Umwelt, Senioren und Vereine. 

Besonders wichtig ist uns die Verbesserung der Ortsdurchfahrten insbesondere in Sandkrug und Kirchhatten. In Munderloh soll mehr Gewerbe an der Autobahn angesiedelt werden. In Sandkrug gilt es zu evaluieren, ob eine Untertunnelung der Bahnschienen irgendwo realisiert werden kann.


Weiter sehen wir verstärkten Handlungsbedarf bei der Schultredde – inklusive der Parkplatzsituation. Eine Klärung der Situation am Dachsweg – ist eine Öffnung für den Autoverkehr möglich?
Wir wollen uns einsetzen für einen Radfahrweg an der Dorfstraße um unseren Kindern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen. 

Unsere Schulen sind uns wichtig. Deshalb muss es vorangehen mit der Neustrukturierung der Grundschulen in Kirchhatten und Sandkrug. Es müssen bestmögliche Bedingungen für unsere Kinder geschaffen werden. 

Wirtschaft ist für unseren Standort essentiell. Darum müssen wir als Gemeinde attraktive Konditionen für Unternehmen bieten, die sich bei uns ansiedeln möchten. Dazu gehört auch eine Breitband-Versorgung, die auch für die Unternehmen wichtig ist, die hier schon unser örtliches Bild prägen. 

Umweltschutz bedeutet für uns auch, dass unser Müll sich nicht über die Straßen der Gemeinde verteilt wann immer die gelben Säcke abgeholt werden. Wir sind für eine gelbe Tonne.
Einsetzen möchten wir uns auch für Blockheizkraftwerke in der Gemeinde.


Senioren sollen sich bei uns wohlfühlen. Deshalb setzen wir uns ein für Mehrgenerationen-Projekte. Zusammen wohnen, Integration in den Alltag von Kindern, menschenwürdiges Altern. Wichtig ist, dass die Senioren nicht an den Rand der Orte gedrängt werden sondern mitten im Leben bleiben. 



Vereine und Ehrenamt sind wichtig. Deshalb wollen wir uns einsetzen für eine stärkere Förderung durch die Gemeinde.





 
17.03.2017 | Werner Fademrecht - NWZ
Anne-Marie Glowienka nominiert
Mit einem klaren Sieg für Anne-Marie Glowienka ist die Urwahl des CDU-Kreisverbandes Oldenburg-Land zu Ende gegangen.
weiter

13.03.2017 | NWZ online
Artikelbild
 An diesem Freitag, 17. März, findet im Hotel Zum Deutschen Hause in Kirchhatten die Urwahl der Kandidatin / des Kandidaten der CDU für den Wahlkreis 64 Oldenburg-Land statt.
weiter

09.03.2017 | Werner Fademrecht - NWZ
Für Neubau oder Erweiterung
 Die Hatter CDU-Gemeinderatsfraktion fordert den Neubau oder zumindest einen Erweiterungsbau des Feuerwehrhauses in Kirchhatten.
weiter

25.02.2017 | NWZ - Werner Fademrecht
CDU gegen riesiges Altenheim am Mühlenweg
 Die CDU positioniert sich gegen die neue Idee.
weiter

24.02.2017 | NWZ - Peter Biel
Ehrung langjähriger Mitglieder
Die Senioren-Union Hatten hat langjährige Mitglieder geehrt. Gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Günter Reise ehrte Vorsitzender Rudolf Johanning Helga und Alfred Windeler sowie Helga und Alfred Düßmann (20 Jahre Mitgliedschaft). Werner Osterloh erhielt eine Urkunde für 15 Jahre, Wilfried Finke für 10 Jahre in der Senioren-Union.
weiter